Diepholzer Solarautorennen

Das Diepholzer Solarautorennen fand am 25. Juni 2019 erstmals in Diepholz statt und wurde von der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung ausgerichtet.

Die Stiftung  möchte mit dem Wettbewerb einen Beitrag dazu leisten, die technische Bildung zu fördern. Zudem sollen die Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren erleben, wie Solarenergie genutzt wird. Die Ulderup Stiftung stellt den teilnehmenden Teams jeweils einen Solarauto-Bausatz zur Verfügung und steht bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite.

Beim ersten Rennen gingen 18 Schülerteams aus der Region rund um den Dümmer an den Start. Die Jungen und Mädchen überraschten nicht nur mit der Schnelligkeit ihrer Mobile, sondern auch mit vielen kreativen Ideen. Sie ließen ihre selbstgebauten Solarautos auf einer eigens vom Verband der Elektrotechnik (VDE) bereitgestellten Rennstrecke gegeneinander antreten. Austragungsort war die Private Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT), Zentrum für Mechatronik und Elektrotechnik (ZME) in Diepholz. Die drei erstplatzierten Teams bekamen Preise in Höhe von 1000 €, 500 € und 250 €.

Zur Jury des ersten Rennens gehörten Dipl.-Ingenieur Oliver Berendes, Holger Seifert (Dozent Erlebnis Technik Diepholz), Dr. Heike Pabst (Leiterin der Wissenswerkstatt Diepholz) sowie Heinz Werner (VDE Region Nord-West).

 

Kontakt

Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung

im Auftrag Fabio Maier

Fabio.Maier@ulderupstiftung.de

https://www.ulderupstiftung.de/news-infos/artikel/diepholzer-solarautorennen-erfolgreich-durchgefuehrt.html