Deutsche Meisterschaft der Solarautos am 25.09.2021 in Dortmund

Nachdem die Deutsche Meisterschaft SolarMobil im letzten Jahr pandemiebedingt nur online stattfinden konnte, wird sie in diesem Jahr am Samstag, den 25.09.2021, ab 13 Uhr wieder in Präsenz durchgeführt. Als Austragungsort konnte die DASA in Dortmund gewonnen werden.

Bei der Veranstaltung nehmen Schüler:innen und Jugendliche aus ganz Deutschland mit ihren selbst gebauten Solarautos teil. Es werden in vier verschiedenen Kategorien die schnellsten, kreativsten und innovativsten Solarautos ermittelt. In den beiden Ultraleichtklassen (A: 11 bis 14 Jahre, B: 11 bis 18 Jahre) fahren die rein solarbetriebenen Autos auf einer 10 Meter lange Rennbahn im K.O.-Rennen. Für den Fahrzeugbau gibt es aber genaue Richtlinien. Zum Beispiel darf die Solarzellenfläche 350 cm² (beziehungsweise 512 cm² für die Klasse A) nicht überschritten werden. Genauso gibt es Vorgaben für die maximalen Abmaße des Fahrzeugs, die nicht größer als 20 cm x 30 cm x 40 cm sein darf. Als weiteres Kriterium muss das Gestell aller Autos nur aus nachhaltigen Materialien, wie zum Beispiel Papier oder Pappe, aufgebaut sein. Da wird die ingenieurmäßige Kreativität der Kinder gefordert.

In der Kreativklasse wird jedes Jahr ein neues Motto ausgewählt, nach welchem die Solarautos realisiert werden müssen. In diesem Jahr beträgt das Motto „Green Energy“. Dadurch soll der Fokus auf erneuerbare Energiequellen gelegt werden. Von einer unabhängigen Jury werden in dieser Klasse die Kreativität und die handwerkliche Gestaltung gewertet.

In der Solar-E-Klasse wird eine im Fahrzeug befindliche Speicherkapazität vor Rennbeginn mit Hilfe einer „Solar-Tankstelle“ aufgeladen. Danach wird gemessen, welche Streckenlänge das Fahrzeug mit der begrenzten Energie zurücklegt. Das Auto mit der längsten Strecke gewinnt hierbei. Die maximale Speicherenergie ist durch das Reglement natürlich begrenzt, damit ein fairer Vergleich erreicht wird.

Alle TeilnehmerInnen müssen neben Ihren selbst gebauten Fahrzeugen auch je ein Poster erstellen. Mit Hilfe des Posters müssen sie am Wettkampftag erläutern, nach welchen Ideen und Konzepten sie das Fahrzeug aufgebaut haben. Die Kinder und Jugendlichen lernen auf diese Weise ihre Ideen einer Jury vorzustellen und wissenschaftlich zu erläutern. Weitere Sonderpreise zur Innovation oder Nachhaltigkeit runden den Wettbewerb ab.

Der Eintritt in die DASA ist am Wettbewerbstag kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!